Bodylift Kits
Fiat Fullback Höherlegung Bodylift Kit 100mm ab Baujahr 2017
Bodylift Kits
2499,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Fiat Fullback Höherlegung Bodylift Kit 100mm ab Baujahr 2017
Toyota Pickup Tuning
2499,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Toyota Hilux Bodylift Kit zur Höherlegung, Tuning für Offroad und Strasse, Bodylift Kits Toyota Hilux 2006 bis 2012

Das Toyota Hilux Bodylift zur Höherlegung des Pickups stellt eine gewisse Sonderlösung unter den Fahrzeughöherlegungen dar. Gerade gegenüber Fahrwerkshöherlegungen und anderen Höherlegungssystemen gibt es beim Bodylift viele Eigenheiten zu beachten. Für wen ein Bodyliftkit das richtige ist, wann es zum Einsatz kommt und welche Vorteile oder auch Nachteile gegenüber anderen Höherlegungsmethoden zu beachten und zu berücksichtigen sind, möchten wir in den nächsten Abschnitten Schritt für Schritt darlegen. An erster Stelle hierbei stehen natürlich immer die Bedürfnisse in Bezug auf Fahrdynamik und Offroadtauglichkeit des Pickups.

Höherlegungen am Toyota Hilux Pickup

Der Toyota Hilux zählt zu den beliebtesten Offroad-tauglichen Fahrzeugen in Deutschland, die Fangemeinde wächst stetig. Jede Herausforderung in Bezug auf Transport, Offroad oder auch Anhängerbetrieb mit hohen Lasten, nimmt dieses Fahrzeug problemlos an. Ein hoher Komfort ist bei dem Toyota Hilux auch abseits befestigter Wege sicher. Der Toyota Pickup überzeugt auf und neben der Strasse gleichermaßen. Werksseitig auf den Transport von Ladung auf der Ladefläche ausgelegt und mit grundlegenden Eigenschaften für den Offroadbetrieb ausgerüstet, stellt sich der Hilux den täglichen Herausforderungen tapfer. Wie es sich um alle werksseitigen Eigenschaften an Fahrzeugen darstellt, ist auch die Tauglichlkeit für Offroad und Geländeabenteuer allerdings einem Kompromiss geschuldet. Der Fahrzeughersteller kann den Fokus natürlich nicht auf reine Geländegängigkeit bei ein Fahrzeug wie dem Hilux legen. Zu vielseitig sind die Einsatzgebiete und zu viele Möglichkeiten der Nutzung stehen im Raum. Dazu kommt erschwerend, das eine hervorragende Strassenlage meist zu Lasten des Geländekomforts oder der Geländetauglichkeit im allgemeinen steht. Es ist also immer ein Kompromiss. Und während der eine gern den Kompromiss geländetauglicher hätte, würde ein anderer zu einer satteren Strassenlage bei hohen Geschwindigkeiten tendieren. Aus diesem Grund ist die Individualisierung und Anpassung an die eigenen Bedürfnisse gerade in dieser Fahrzeugklasse so ausgesprochen erfolgreich und weit verbreitet.

Toyota Hilux Höherlegungen und Erhöhung der Bodenfreiheit am Pickup mit den unterschiedlichen Höherlegungssystemen

Eigentlich ist das Thema der Höherlegung am Pickup relativ einfach zu bewerkstelligen. Es gibt verscheidene Systeme zur Höherlegung, welche auch unterschiedliche Ergebnisse in Bezug auf die Fahreigenschaften bewirken. Komplizierter wird es durch zwei weitere Aspekte, die wir weiter unten in diesem Abschnitt noch ansprechen werden. Zum einen ist es die TÜV Fähigkeit von Höherlegungen zum anderen die maximal erreichbaren Höhen mit den unterschiedlichen Systemen. An erhältlichen Höherlegungssystemen gilt es zu unterscheiden zwischen Fahrwerkshöherlegungen, kompletten Fahrwerken und Bodyliftkits. Alle Systeme haben sicher ihre Daseinsberechtigung, aber auch sehr unterschiedliche Wirkprinzipien. Hier kommt der Einsatzzweck des Fahrzeuges ins Spiel. Man muss schon unterscheiden, ob es wirklich um Offroadbetrieb geht, oder ob eher aus optischen Gründen höher gelegt werden soll. Hier kurz und knapp die Systeme zur Höherlegung:

  • Fahrwerkshöherlegungen - Als Fahrwerkshöherlegungen werden alle Systeme bezeichnet die das Fahrzeug fahrwerksseitig höherlegen, ohne das komplette Fahrwerk (4x Federn und 4x Stoßdämpfer) auszutauschen. Verschiedene Ansätze werden von unterschiedlichen Herstellern verfolgt. Alle sogenannten Spring Distance Kits fallen in diese Kategorie. Fahrwerkshöherlegungen sind üblicherweise bis etwa 50mm Höherlegung zu bekommen, teilweise mit TÜV Gutachten. Die Systeme werden teilweise mit oder ohne verlängerte Stoßdämpfer angeboten.
    Fazit: Eine Fahrwerkshöherlegung ist bedingt offroad tauglich, denn sie bringt mehr Bodenfreiheit und auch mehr Platz in den Radhäusern für größere Räder. Der Wirkungsbereich / Arbeitsbereich der Federn-Dämpferkombination wird jedoch lediglich verschoben, was effektiv keinen Zuwachs an Federweg bringt und auch in fragen der Verschränkung somit nicht förderlich eingreift.

  • komplette Fahrwerke - Als komplette Höherlegungsfahrwerke werden Komplettsets bezeichnet die mindestens alle 4 Dämpfer und alle 4 Federn beinhalten. Je nach hersteller und Ausführung des Paketes sind weitere Bestandteile wie Buchsenkits, U-Bolzen oder auch Federschäkel mit im Set enthalten. Komplette Fahrwerke sind zumeist mit TÜV Gutachten erhältlich und erzielen Höherlegungen bis etwa 50mm.
    Fazit: Ein komplettes Höherlegungsfahrwerk ist die einzige Möglichkeit wirklich den Federweg und somit auch die Verschränkung des Fahrzeuges zu verbessern oder zu maximieren. Natürlich ist auch hier die Höherlegung und mehr Platz in den Radhäusern zu erzielen.

  • Bodyliftkit - Ein Bodyliftkit legt das Fahrzeug höher ohne in das Fahrwerk selbst einzugreifen. Die Höherlegung passiert zwischen Fahrzeugrahmen und Karosserie mit Distanzstücken. Es sind verschiedene Systeme mit Höherlegungen bis zu 100mm erhältlich und die meisten Systeme verfügen über TÜV teilegutachten.
    Fazit: Eine Höherlegung die weder Federweg noch Verschränkung des Fahrzeuges beeinflusst. Dennoch kommt das Bodylift Kit oft zum Einsatz da es die einzige Möglichkeit von Höherlegungen jenseits der 50mm mit TÜV Segen darstellt. Sekundäre Vorteile ergeben sich aus der großen Höherlegung in Bezug auf den Platz in den Radkästen, wodurch wirklich größere Räder montiert werden können.

Bevor wir nun zum eigentlichen Thema des Bodyliftes zurückfinden, möchte ich noch kurz auf die weiter oben angesprochenen 2 Punkte kommen die eine Auswahl oft komplizieren. Diese beiden Punkte greifen ineinander über. Wenn wir die TÜV Fähigkeit und die maximale Höherlegung gemeinsam betrachten, führt kein Weg mehr vorbei am Bodylift für den Toyota Hilux. Gerade in Bezug auf das zu erzielende Ergebnis möchte ich mich hier auf die häufigsten zwei Arten von Kundenwünschen stützen um das zu erklären. Die Absichten dahinter stellen zwei verschiedene Sichtweisen in den Raum. Während die einen die maximale Höherlegung zum kleinstmöglichen Preis wollen, wollen andere die maximale Höherlegung in Kombination mit den bestmöglichen Offroadeigenschaften. Bei den hardcore Offroadern ist ein Bodylift Kit keine Option, denn dort wird der Erfolg in Federweg und Verschränkung gemessen. Was ich persönlich als nicht ganz richtig empfinde, denn ein Bodyliftkit kann auch zur wahren Bodenfreiheit immens beitragen, wenn man sekundäre Ergebnisse berücksichtigt. darauf kommen wir jedoch an einem späteren Punkt noch genauer zu sprechen.

Was genau ist ein Bodylift Kit, wie funktioniert es und was bewirkt es?

Ein Bodyliftkit ist ein Bausatz zum Bodylift. Der Bodylift beschreibt die Höherlegung des Fahrzeugbody. Wie der Name es besagt, wird die Karosserie höher gelegt, nicht das ganze Fahrzeug selbst. Der Rahmen mit allen Aggregaten und den Achsen bleibt unangetastet. Die Funktionsweise des Bodylifts ist relativ einfach. Mittels Distanzstücken, wird die Karosserie vom Rahmen angehoben und dann in gehobener Position befestigt. Das klingt sehr einfach, ist es auch. Der Einbau eines Bodylift Kits am Toyota Hilux ist grundsätzlich nicht schwer. Er ist sehr zeitaufwendig, jedoch nicht kompliziert. Zeitaufwendig wird die Montage des Bodylift Kits nicht durch die Distanzstücken selbst, denn diese stellen den kleinsten teil der Umbauarbeiten dar. Aufwändig sind die gesamten Zusatzarbeiten. Jede Verbindung von der Karosserie zum Rahmen oder daran befestigten Aggrgaten muss bearbeitet werden. Das schliesst unter anderem folgende Arbeiten ein:

  • Verlängerung von Bremsleitungen des Hauptbremszylinders
  • Verlängerung der Lenksäule
  • Verlängerung oder andere Verlegung von Kabelbäumen und Kabelsträngen
  • Verlängerung oder andere Verlegung von Heizungsschläuchen und Leitungen der Klimaanlage
  • Anpassung von am Rahmen befestigten Baugruppen wie zum Beispiel Stoßstangen, eventuell Trittbrettern und mehr

Diese Liste soll nur einen kleinen Einblick in die auszuführenden Arbeiten sein und stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Der Einbau eines Bodyliftkits bewirkt optisch eine Höherlegung, denn das Fahrzeug gewinnt an Höhe. Die Bodenfreiheit unter allen Aggregaten bleibt jedoch unverändert. Für wen und unter welchen Umständen macht ein Bodyliftkit am Toyota Hilux dann Sinn? Dieser Frage werde ich jetzt etwas detailierter auf den Grund gehen. Bedingt durch die Tatsache, das ein Bodylift keinen zusätzlichen Federweg generiert, die Achsverschränkung unverändert bleibt und auch ein Zugewinn an Bodenfreiheit nicht stattfindet, kommt man zu dem Trugschluss ein Bodyliftkit wäre überflüssig oder rein optischer Natur. Das ist nicht ganz richtig.

Die Vor- und Nachteile eines Bodylift Kits am Toyota Hilux

Je nach betrachtungswinkel sind Vor- und Nachteile schwer auseinander zu halten im Bezug auf die Eigenschaften oder erzielten Ergebnisse eines Bodylifts. Wer nur optisch höherlegen möchte, aber die Fahreigenschaften unverändert lassen möchte, für den ist es ein großer Vorteil, das das Bodyliftkit nicht in die Fahrwerksabstimmung des Hilux eingreift. Wer jedoch offroad einiges berappen möchte mit dem Hilux und auf maximale Höherlegung, maximale Verschränkung und den größtmöglichen Federweg abzielt, für den stellt genau dieser Punkt einen Nachteil dar. Womit wir jetzt auch bei den 2 weiteren Punkten angekommen wären, die ich weiter vorn im text bereits erwähnt hatte. Wer die maximale Höherlegung will, kommt in Deutschland um einen Bodylift nicht herum. Wo Fahrwerke und andere Fahrwerkshöherlegungen bei 50mm ihre Grenzen finden, ist ein Bodylift klar im Vorteil. Weitere Maximierung ist durch die Kombination dieser Höherlegungen zu erreichen. So lassen sich Bodyliftkits und Fahrwerkshöherlegungen problemlos kombinieren. Die Höherlegung addiert sich 1 zu 1.

Wer noch weiter nach oben möchte, oder in Bezug auf die Offroadqualitäten seines Pickups die Bodenfreiheit dort erhöhen möchte, wo es weder Bodylift noch Fahrwerk schaffen, der muss einen Blick auf die sekundären möglichkeiten werfen. Während ein 50mm Fahrwerk eventuell eine Vergrößerung des möglichen Abrollumfanges der Räder um eine reifengröße erlaubt, lassen sich durch die Kombination von Fahrwerk und Bodylift beachtliche Ergebnisse erzielen, wenn es um die Freigängigkeit im Radhaus geht. Durch die beachtliche Höherlegung von Fahrwerk und Bodyliftkit in Kombination können am Toyota Hilux erheblich größere Räder montiert werden. Durch die Montage der größeren Räder wird der Radmittelpunkt nach oben korrigiert, was wiederum eine Höherlegung mit sich bringt, und zwar an der wichtigsten Stelle. Unter dem Differential des Fahrzeuges.

Kunden haben auch gekauft - Toyota Hilux VIGO 2006 bis 2012

Über Ktec-Design

Ktec-Design ist seit 1999 im Bereich der individuellen Fahrzeugveredelung tätig. Neben der Modifikation von Fahrzeugen liegt unser Hauptaugenmerk auf der Entwicklung und Fertigung von Tuning und Stylingparts aus kalthärtenden Kunststoffen, sowie dem Vertrieb von Zubehör und Offroad Produkten für Pick Ups und Geländefahrzeuge. Mit dem Vertrieb von Stylingprodukten, wie Scheinwerfermasken, Rückleuchtenrahmen oder Lufthutzen, Fahrwerkskomponenten von Stossdämpfern über Lenkungsdämpfer bis hin zu Komplettfahrwerken, Edelstahlzubehör vom Frontbügel bis zum Trittbrettsatz oder Satz Schwellerrohre, Beleuchtungstechnik wie Rückleuchten, Zusatzscheinwerfer, Tagfahrleuchten, LED Lightbars und weiteres Zubehör. Heute ist KTEC-Shop einer der größten Anbieter für Offroad und Zubehör für Pick Up Fahrzeuge.

Kontaktieren Sie uns

sample+49 386 761 398 95

sampleinfo@ktec-shop.de

 

Ktec-Design

Alt Metelerstraße 4A, 19069 Lübstorf OT Rugensee

 

BÜROZEITEN / TELEFONZEITEN

telefonisch erreichen Sie uns unter 
+49 386 761 398 95 

Montags bis Freitags jeweils von

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie von
13.00 Uhr bis 16.00 Uhr